Frau sitzt auf einem Felsen und blickt auf auf das Meer rund um Mallorca

Hallo und willkommen zu meinem Rückblick Juni 2022.

Wer neue Orte und Erlebnisse aufsucht, entdeckt sich selbst. Im Juni war ich wieder viel unterwegs: Mallorca, Allgäu oder in der Heimat. Events mit der Familie oder allein haben mich inspiriert, beseelt und/oder frisch motiviert für meine Arbeit und großen Pläne.

Meine Highlights im Juni 2022

Fünf Tage am Meer

Nach langer Zeit waren wir mal wieder mit beiden Jungs von meinem Lebenspartner unterwegs. Die beiden 16 und 18 jährigen haben freiwillig 😉 die Insel mit uns erkundet. Beschauliche Städte, Strände, Panorama-Views… Wir hatten am Ende des Tages zwischen 9 und 15 km per Fuß auf der Uhr. Gutes Essen und gemütliche Abende haben auch nicht gefehlt. Das Einzige, was wir hier für unser jeweiliges Business gemacht haben, waren Aufnahmen an schönen Naturspots. Was mir an diesen wundervollen Orten wieder bewusst geworden ist, dass es wichtig ist, dass gewohnte Umfeld immer wieder einmal zu verlassen. Für neue Blickwinkel aufs eigene Leben.

Sonnenuntergang in Santa Ponca, Mallorca. Im Vordergrund ist der Schatten eines Nadelbaumes zu sehen. Zwischen den Zweigen schimmert die orange-goldene Abendsonne.
Dankbarkeitsmoment: es gibt so viel Schönheit um uns herum

Sieben Tage Stille

Keine E-Mails, kein Social Media, keine Anrufe und wenig Gespräche. Im Zen Kloster Buchenberg bekam ich die Möglichkeit, mich selbst näher und intensiver kennen zu lernen. Welche Gedanken und Gefühle in mir vorherrschen und wie sie sich in meinem Leben zeigen. Viele Meditationen in absoluter Bewegungslosigkeit und Stille, haben Türen in die Tiefen meiner Selbst geöffnet. Ich durfte viel Schönes entdecken sowie sehr Schmerzhaftes aufdecken und heilen. Meine Erfahrungen habe ich in einem Blogartikel reflektiert und niedergeschrieben. Darin erfährst du auch, wie ein Tag in einem Zen Kloster abläuft. Meine wichtigste Erkenntnis in diesen Tagen: Der Fokus auf mich selbst und das, was mir wichtig ist, führt zu innerem Gleichgewicht und SelbstBEWUSSTSEIN. So fühlt sich mein Leben stimmig und erfüllt an. Sobald der Fokus auf das liegt, was andere (von mir) wollen oder (über mich) denken, geht all das verloren.

Rückblick Juni 2022: Frau sitzt auf einer Bank und schaut auf einen Teich im Sonnenschein. Im Hintergrund ist ein Teehäuschen zu sehen.
Blick auf den Teich des Klostergeländes und das Teehäuschen

Eine Vision nimmt Form an

Ein Herzenswunsch meines Lebenspartners Dirk und mir ist es, Events an inspirierenden Orten wie naturnahen Locations zu veranstalten. Einzigartige Erlebnisse, die über die Komfortzone hinausgehen, sollen ein neues Lebensgefühl über Emotionen im Körper verankern. Zwei Projekten haben wir nun einen Namen gegeben.

Mit der Unternehmerreise begleiten wir Unternehmer und Selbstständige über ein Jahr hinweg auf ihrem Weg operativ frei zu werden. Damit sie Zeit für die wichtigen Dinge haben: ihre Familie, Partner, Hobbys und neue Ideen, die schon lange auf ihre Umsetzung warten. Dabei reisen wir tatsächlich an verschiedene Orte – ans Meer und in die Berge. Um aus dem alten Trott raus zu kommen und neue Perspektiven zu gewinnen. Somit wird die Ent-wicklung einer echten Unternehmerpersönlichkeit möglich, die frei und selbstbestimmt in ihrem (Arbeits-)Leben ist. Mein Partner bringt die richtigen Fragen sowie seine Erfahrungen in Struktur und Organisation – aus 18 Jahren Unternehmertum – mit. Ich werde mit Bewegung und Meditation dafür sorgen, dass Körper und Geist in Harmonie kommen. Und ich biete den Raum dafür, mit aufkommenden blockierenden Glaubenssätzen aufzuräumen. Neben unseren Workshops wird es Überraschungsgäste geben, die ihr Know How beisteuern.

Mit dem zweiten Projekt – Kompass zur Lebensfreude – unterstützen wir Menschen dabei, ihr Thema zu finden, für das sie wirklich brennen. Was ihr nie still stehender Motor ist, in der Ausrichtung ihres Lebens. Denn in unserer Arbeit begegnen uns oft Menschen, die augenscheinlich alles erreicht haben. Doch in ihnen steht ein großes Fragezeichen: „Alles erreicht! Was jetzt?“ Oder es sind Menschen, die ständig neue Dinge anfangen und nie zu Ende bringen, weil ein anderes – scheinbar viel spannenderes – Thema um die Ecke kommt. Also fehlt ihnen die Klarheit, was sie überhaupt wollen. Und dieses Gefühl kennen wir zu gut. In unserem Workshop zeigen wir, wie wir unser WARUM – den Sinn unseres Lebens und Tuns – gefunden haben. Die Website mit allen Infos dazu, geht noch Anfang Juli online.

Mein Blog-Rückblick: Juni 2022

Diese Beiträge sind im Juni entstanden:

Warum ich Lebensgeschichten liebe: sie führen uns zu unserem inneren Kind
Innere Kind Arbeit – Was ist das?

 

Das Innere Kind ist die Summe unserer Erfahrungen und emotionalen Erlebnisse.
Was ist das Innere Kind?

 

Monatsrückblick Juni 2022: Eine Frau steht im Eingangstor des Zen Kloster Buchenberg
Zen Meditation im Kloster | 7 Tage – 7 Erkenntnisse

 

Was sonst noch geschah im Juni 2022

  • Ein Tag auf der Saale: Meine Mum, ihr Mann, meine Kids, mein Partner und ich haben uns Kanus geliehen und einen schönen Tag auf dem Wasser verbracht. Diesen Tag habe ich in meinem Blogartikel 12von12 im Juni 2022 in 12 Bildern zusammengefasst.
Blick auf den Lauf der Saale, rechts und links von Bäumen und Sträuchern umrandet. Die Spitze eines roten Kanus ist am Bildrand zu sehen
Die Saale hatte wenig Wasser und floss langsam dahin. Umso mehr mussten wir paddeln.
  • Schulfest der Grundschule meiner Tochter: Es gab ein tolles Programm inklusive Moderation des DFB. Die 1. bis 4. Klassen sind im Fußballspiel gegeneinander angetreten. Auftritte von Künstlern wie ein Beat-Boxer, die Weltmeister im Rope-Skippieng und ein Freestyle-Fußball-Prof haben diesen Tag sehr kurzweilig gemacht.
Monatsrückblick Juni 2022: Kinder besprühen einen Stoffbeutel mit bunter Farbe
Neben dem Programm gab es viele Angebote für kreative Arbeiten: Hier wurden Stoffbeutel besprüht mit bunten Friedenstauben
  • Reitkurs mit meiner Tochter: Diesen Monat haben wir das Führen und Lenken von Pferden geübt sowie Hufschlagfiguren in der Halle ausprobiert. Hier ist der Putzplatz zu sehen. Das Striegeln und Bürsten war obligatorisch.
Ein dunkelbraunes Pferd mit hellbrauner Mähne steht frisch geputzt auf einem Hof.
Das Lieblingspferd meiner Tochter auf dem Farbenkinderhof: Feivel

 

Mein Monatsausblick Juli 2022

  • Abschlussfest der 4. Klasse meiner Tochter – mit Boot fahren auf der Saale und anschließendem Burger essen
  • Abschlussfest der 6. Klasse meines Sohnes: mit Wandern und Thüringer Rostbratwurst braten
  • Christiani Storytelling Festival: mein Partner und ich reisen nach Düsseldorf. Für Vorträge, Netzwerken und der Möglichkeit, sich in der Präsentation unserer Angebote zu üben
  • Reise nach Mauritius: wir überqueren das erste Mal im Leben den Äquator
  • Der 80. Geburtstag meiner Schwiegermutter: gleich nach dem Rückflug von Mauritius fahren wir in die Schweiz. Dort lebt die Mutter von meinem Partner und feiert im großen Kreis der Familie ihren runden Geburtstag.

 


Vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast für meinen Monatsrückblick Juni 2022.

Schön, dass du da bist!

Deine Gudrun

Monatsrückblick Juni 2022: Wasser, Stille und große Bilder

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.